TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1.Herren erreicht Platz 2 in Abstiegsrelegation

Bei schönstem Sommerwetter und Dank Verdunkelung top Spielbedingungen gaben die alten Menschen in der Abstiegsrelegation gegen den motivierten Nachbarn SVA und die eher auch schon in die Jahre gekommenen Sportsfreunde aus Bücken noch einmal alles, was die müden Knochen so hergaben.

TuS Bothfeld I (o.v.l) Florian Sykulla, Carsten Rehse, Thomas Jendrich, Frank Wulfes, (u.v.l) Bernd Jendrich, Sascha Ottow, Markus Anke

Weiterlesen...

1. Herren muss in die Relegation, die 3. darf

Die erste Herrenmannschaft des TuS muss in die Abstiegsrelegation. Hier spielen die Herren am 07.05.2016 ab 11 Uhr gegen die Mannschaften des AV Arminia Hannover und des MTV Bücken im Modus "jeder-gegen-jeden".

Nur die Siegermannschaft spielt nächste Saison sicher in der Bezirksoberliga. Es kann jedoch Konstellationen geben, in denen auch der 2. und gar der 3. Platz ausreichen, um nachzurücken. Wir hoffen, dass wir zum Spieltag eine Konkurrenz fähige Truppe aufstellen können, was nach dieser verkorksten Saison nicht selbstverständlich wäre.

Die dritte Herren hingegen darf an der Aufstiegsrelegation zur Kreisliga teilnehmen. Sollte sie erfolgreich sein, könnte man nächste Saison auf die Zweite treffen, die leider abgestiegen ist.

Unsere Damen verzichten auf die erreichte Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga, da die weiten Fahrten im Erfolgsfall zu anstregend und zeitraubend sind.

1.Herren beendet reguläre Saison mit einer Niederlage

Tischtennis

Zum Saisonabschluss zeigten die Helden des Sports des vergangenen Jahrtausends gegen Gümmer noch einmal alles, was sie in dieser Saison so ausgezeichnet hat und was den ungezählten Fans mal Tränen der Enttäuschung in die Augen, mal die Zornesröte ins Gesicht trieb, Ratlosigkeit bei der sportlichen Leitung verbreitete und Mitleid bei den Gegnern auslöste. Körperlich größtenteils sichtbar am Ende und mental leer fehlte jeglicher Mumm, auch nur ansatzweise den Gästen aus Gümmer etwas entgegen setzen zu können. 3:9 stand zum Abpfiff auf dem Spielprotokoll, ohne dass die Spielkameraden aus Gümmer ins Schwitzen gekommen wären.

Weiterlesen...

1.Herren auch in Bennigsen chancenlos

Tischtennis

Auf der Abschiedstournee der alten Menschen durch die Tischtennishallen dieser Welt gab es auch in Bennigsen bei der 5:9-Niederlage nichts holen. An den äußeren Bedingungen kann es nicht gelegen haben: Top Spielbedingungen, gute Stimmung, angenehme Gastgeber und – ein Traum wird endlich wahr - ein Aufzug in der Halle, der es den Scheintoten ermöglicht unfallfrei die 10 Stufen von den Umkleiden in die Halle zu umgehen. Warum ist das nicht in allen Hallen Pflicht? Trotz dieser guten Möglichkeiten konnte bei dieser allerallerletzen Chance gegen einen direkten Mitbewerber um den Relegationsplatz wieder nichts Zählbares erreicht werden.

Wir weiter ohne Franki und ohne Flo, dafür mit Jewgeni – Bennigsen kann Gernot nur als Chefcoach einsetzen.

 

Weiterlesen...

1.Herren verspielt letzte Chance auf direkten Klassenerhalt in Twistringen

Tischtennis

Die Vorgabe der sportlichen Leitung war klar: Aus den letzten 3 Spielen müssen 2 Siege her, um die Spielklasse Bezirksoberliga noch auf direktem Weg zu halten und der Relegation zu entgehen. Da man aus den Spielen in Bennigsen und gegen Gümmer nicht in echt 2 Siege erwartet, musste in Twistringen was her. Doch davon waren die Helden des Sports des vergangenen Jahrtausends weit entfernt. Die 5:9-Niederlage klingt noch besser, als es war...

Weiterlesen...

Thomas Jendrich bei den Landesmeisterschaften der Senioren

Tischtennis

Bei den Landesmeisterschaften der Senioren Ü40 (12./13.März 2016) ist Thomas Jendrich (tijay; QTTR 1908) an Nr. 6 gesetzt und hat  folgende Gruppengegner:

 

Weiterlesen...

1.Herren erkämpft 9:7 gegen Misburg

Tischtennis

Einen echten Abstiegskrimi mit allem drum und dran erlebten die ungezählten Fans bei dem Duell des Dritt- gegen den Vorletzten in der Bothfeld-Arena. Hatten die alten Menschen im Hinspiel Misburg noch klar geschlagen, musste man jetzt über die volle Distanz gehen, um glücklich den so wichtigen Sieg zu erreichen. Bei einer Niederlage wäre der Zug Richtung Bezirksliga wohl nicht mehr aufzuhalten gewesen.

Weiterlesen...

Unterkategorien