TuS Aktuell:

Wegen Reparaturarbeiten ist die Sporthalle der Albrecht-Dürer-Schule (Ebelinstr.) vom 24.09. bis 21.10. geschlossen! Ausweich-Zeiten erfahren Sie bei der Üb-Leitung oder in der Geschäftsstelle!

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

Spielberichte Handball

Handball - Newsletter

Durchwachsenes Wochenende
Auch stark dezimiert kann die 1.wD nicht gestoppt werden. Mit Hilfe von Spielerinnen aus der 2.wD wurden die Mädchen aus Osterwald mit 30:18 besiegt. Den Bericht dazu gibt es hier!
Die erste Saisonniederlage musste die 3.Damen einstecken. Gegen eine junge dynamische Mannschaft aus Sarstedt wurde bis zum Ende gekämpft, doch letztendlich mit 30:29 knapp verloren. Den Bericht zum Spiel gibt es
hier!
Ebenfalls Ersatzgeschwächt fuhr die 2.Herren zum Gegner Börde Handball bei Hildesheim. Doch auch im 4.Saisonspiel bleiben die Bothfelder Aufsteiger punktlos. Den Bericht zum Spiel gibt es
hier!
Einen Punkt konnte hingegen die 2.mC gegen Sarstedt holen. Das Spiel war von Anfang an spannend und umkämpft. Den Bericht zum Spiel gibt es
hier!
Ganz ohne Probleme konnte die 1.mC ihre zwei Punkte gewinnen. Die Jungs von Meerhandball hatten beim 39:26 nur wenig Paroli zu bieten. Alle Bothfelder konnten ihre Stärken ausspielen und sogar ganz neue entdecken. Den Bericht dazu gibt es
hier!

Weiterlesen...

1.mC vs Meerhandball 39:26

Überzeugender Auftritt - Fehlstart verhindert - 16.09.2018

Nach dem schwachen Auftritt in Burgdorf ging es mit GIW Meerhandball 2 an diesem Sonntag erneut gegen eine zweite Mannschaft, die hauptsächlich aus dem jüngeren Jahrgang besteht.

Doch diesmal zeigten die Bothfelder Jungs von Anfang an ein anderes Gesicht. In der Abwehr und im Angriff spielte der TuS von Beginn an konsequent und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Hinten bereitete zunächst nur der Rechtsaußen der Gäste Probleme. Ansonsten stand die 3:2:1-Abwehr, die von Arthur auf hinten Mitte lehrbuchartig zusammen gehalten wurde, bombensicher. Vorne traf vor allem Julius immer wieder die richtigen Entscheidungen zwischen starken Anspielen und starken Einzelaktionen. Finn entdeckte seine Wurfstärke aus dem Rückraum und kam zusammen mit vielen Durchbrüchen und einigen Gegenstößen so am Ende auf stolze 13 Tore. Allgemein trafen die Bothfelder heute oft die richtige Entscheidung, besonders Fabi K. auf der Mitte, sodass zur Pause bereits eine 20:13-Führung stand.

Weiterlesen...

2.mC vs Sarstedt 24:24

Unentschieden gegen Sarstedt

Nach einer von der ersten Aktion an packenden Partie, geht es nach 50 intensiven Minuten mit einem gewonnenen Punkt vom Feld. Zwischendurch lagen die Bothfelder immer wieder mit einigen Toren zurück, doch egal ob auf der Platte oder auf der Bank kämpften sich die Jungs als Team zurück ins Spiel. Als ca. 10 Minuten vor Spielende der Ausgleich zum 20:20 viel, schien die Partie zu Gunsten der Bothfelder zu kippen.

Weiterlesen...

2.Herren vs Börde 21:30

SG Börde Handball III vs. 2. Herren 30:21

Niederlagenserie hält an...
Im Spiel gegen die Drittvertretung der SG Börde Handball standen die Vorzeichen bereits vor dem Spiel nicht gut; mit den zum Teil kurzfristigen Ausfällen von Ahmed, Mo und auch Tim vK, mussten wir auf fast unseren gesamten Rückraum verzichten; zudem fehlte Basti, welcher zeitgleich bei der eigenen 1. Herren aushalf!

Wir schworen uns vor dem Spiel, dass wir die fehlenden Kräfte als Team kompensieren wollen und wir wussten, dass wir uns anders präsentieren mussten, als die Spiele zuvor...

Zum Spiel: 
Das Spiel begann mit zwei Fehlwürfen auf beiden Seiten, ehe der Gastgeber, bereits in der 2. Minuten den ersten von ingesamt 10 Strafwürfen an diesem Tag erhielt: Robbsen hielt und im direkten Gegenangriff erzielte Mirko unsere Führung (1:0)! Leider sollte es auch die einzige Führung von uns sein... im nächsten Angriff der Gastgeber, wieder der Pfiff zum Strafwurf; Robbsen hält erneut (ingesamt hielt er 3 von 10 Strafwürfen!), unser Gegenangriff verlief allerdings erfolglos, so dass der Gastgebeber anschließend zum 1:1 ausgleichen konnte. Vierter Angriff von Börde, erneut der Pfiff zum Strafwurf; Börde führt 2:1. 
Im Gegenzug egalisiert Mirko (mit 9 geworfenen Toren an diesem Tag unser bester Werfer) mit seinem Tor zum 2:2 die Führung.

Weiterlesen...

3.Damen vs Sarstedt 29:30

3. Damen – TKJ Sarstedt II 29:30
(Halbzeitstand 12:14)

In das späte Samstagabendspiel gegen die „zweite“ Damenmannschaft des TKJ Sarstedt gingen man mit einem Hauch von Unsicherheit. Zum einen mit der eigenen Physis. Für viele Spielerinnen hatte das Wochenende schon mit körperlich anspruchsvollen Tätigkeiten begonnen. Unter anderem waren keine 24 Stunde vorher Sonja*, Andrea, Ute, Anja und Sonja im Sportscheck Nachtlauf über die 5 bzw. 10 km Distanz gestartet. Zum anderen war der Gegner auch immer eine Wundertüte. Da sie gern ihr zweite Mannschaft wenn verfügbar mit Spielerinnen aus dem A-Jugend-Landesligateam bzw. aus ihrer ersten Mannschaft ergänzen, weiß man nie, auf wen man so trifft.

Weiterlesen...

1.wD vs Osterwald 30:18

Ohne fünf, plus zwei. Weibliche D1 gewinnt gegen HSG Wacker Osterwald/SchlossRicklingen.

Segelregatta, Turnwettkampf, Zirkusprojekt, Reitturnier, Hochzeit, irgendwie fiel alles auf dieses Wochenende, so dass beim ersten Spiel in eigener Halle gleich fünf Spielerinnen fehlten. Also blieben nur noch sechs Tussis. Aber wir haben ja noch eine D2, die glücklicherweise ein spielfreies Wochenende hatte. Der Plan stand: Lina darf/muss das komplette Spiel im Feld spielen und Solveig aus der D2 unterstützt uns im Tor. Dazu Anna, die dienstags sowieso bei uns trainiert. So der Plan... Leider wurde Solveig krank. Was nun? Zum Glück sprang Mieke (auch D2) spontan ein. Mieke hatte uns beim Turnier in Sartstedt schon im Tor ausgeholfen. Danke an Katharina  ( Trainerin D2), die uns spontan noch die Pässe vorbeibrachte.  Nun waren es doch noch neun Spielerinnen. 

Weiterlesen...

Stern des Sports für HkkH

Handball kennt KEIN Handicap – ein junges Projekt auf Erfolgskurs

HANNOVER – „Geht nicht, gibt’s nicht“, dachten sich vier engagierte Handballerinnen aus Hannover und gingen ein Projekt an, welches oft zu scheitern drohte. Was aber möglich ist, wenn man nicht locker lässt, hat das Trainer-Team jetzt bewiesen. Obwohl der inklusive Handball erst gut vor einem Jahr verwirklicht wurde, gab es bereits im August eine Auszeichnung, Bei der 15. Verleihung „Sterne des Sports“, ging der 2. Platz an „Handball kennt KEIN Handicap“.

Dabei drohte das Unternehmen bereits vor dem Startschuss zu scheitern. Wie bei allen Vereinen, zumindest in Großstädten, war die höchste Hürde – Hallenzeiten. „Da waren wir mehrfach kurz davor zu verzweifeln“, erinnert sich Ulrike Wilke an die nervenaufreibende „Suche“. Einen kleinen Vorteil hatte die Verzögerung, das Trainer-Team konnte sich parallel voll auf die Vorbereitung konzentrieren. Kontakt zu andere Inklusions-Teams wurde hergestellt, Flyer wurden erstellt, ein Logo wurde entworfen und, und, und.

Weiterlesen...