TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

3.Damen vs Sarstedt 16:7

3. Damen – TKJ Sarstedt II 16:7
(Halbzeitstand 6:3)

Die erste Erkenntnis vor dem Spiel war, dass WhatsApp kein Emoji im Repertoire hat, dass die Aufregung vor einem Spiel – mehr noch, vor dem ersten Saisonspiel – zufriedenstellend ausdrücken könnte.

Nervosität war aber das beherrschende Gefühl in der Anfangsphase des Auftaktspiels der 3. Damen gegen die zweite Vertretung des TJK Sarstedt. So erwischten die Gäste den besseren Start ins Match und trafen mit einfachen Toren aus dem Rückraum zu einer 3:1-Führung. Die Bothfelderinnen mühten sich im Angriff, waren aber oft zu überhastet in ihren Aktionen. Da zudem noch das Gehäuse des gegenrischen Tores häufiger getroffen wurde als das Netz, musste die Abwehr dafür sorgen, dass die Gegnerinnen sich nicht noch weiter absetzen konnten. Zum Glück gelang das gut, und im letzten Drittel des ersten Durchgangs konnte der Rückstand dann auch ausgeglichen werden.  Damit schien dann auch der Knoten geplatzt zu sein, denn die Torabschlüsse der Hausherrinnen fand nun auch den Weg ins Tor. Eine versöhnliche Pausenführung mit drei Toren war das Resultat.

Um die Sarstedterinnen, die ausschließlich aus dem Rückraum für etwas Gefahr sorgten, mehr unter Druck zu setzen, stellte Stephan auf eine 5:1-Deckung um. Das ist sicher nicht die Lieblingsabwehrvariante der 3. Damen, war in diesem Fall aber das perfekte Mittel zum Ausbau der Führung. Anouk, Anja und Trixi hielten die Rückraumspielerinnen auf Abstand, verstellten die Passwege und fingen viele Bälle ab. Zahlreiche erfolgreich abgeschlossene Konter waren der Lohn für die kraft- und laufintensive Deckungsarbeit.

Der hohe Auftaktsieg katapultierte die 3. Damen auf den zweiten Tabellenplatz – gleich hinter die 4. Damenmannschaft des TuS Bothfeld, die ebenfalls fulminant in die Saison gestartet sind.

Es spielten: Sonja*, Caro – Bettina (1), Sonja G. (6), Meli (1), Jana, Katha (2), Andrea, Anja H. (3),  Anja G., Anouk (3), Trixi, Britta.

Es cachte: Stephan