TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1.Damen vs Osterwald 37:21

Heute stand die Mannschaft, sehr motiviert, vor dem Spiel gegen den Tabellenfünften aus Osterwald. Ab Beginn wurde versucht die gegnersichen Angriffe früh und ständig zu stören, leider klappte dieses in den ersten 30 Minuten nicht vollständig, sodaß "nur" eine knappe Pausenführung erreicht wurde (16:12).
Die Pausenansprache, mit einigen Hinweisen zum besseren Stellungsspiel, Anregungen für die schnelle Spieleröffnung und zu dem tollen Mannschaftsgeist unterhalb der Mädels, sorgten in der zweiten Häfte für eine sehr dominante Bothfelder Mannschaft. Wiederum 10 Torschützen (!) und die Möglichkeit ohne Substanzverlust zu wechseln, waren der Schlüssel zu einem sehr klaren und verdienten 37:21 Endstand! Eine erneut tolle Unterstützung durch unsere Zuschauer trugen sehr zu der guten Stimmung bei. Jetzt geht es am kommenden Sonntag nach Seelze, die etwas überraschend so tief im Keller stehen und nicht unterschätzt werden dürfen. Auch in Seelze können wir eine lautstarke Unterstützung unserer Fans gebrauchen!

1.Damen vs Immensen 23:14

Nach dem desolaten Auftritt im Heimspiel, wollte die Mannschaft unbedingt einen Erfolg in Immensen erreichen. Wir haben in der Woche gut trainiert und gerade die Abwehrarbeit gegen Immensen in den Vordergrund gestellt. Diese Arbeit wurde belohnt. Die Mannschaft hat alle Vorgaben befolgt und umgesetzt, 55 Minuten wurde eine erfolgreiche Abwehr gestellt, gegen die dem Gegner nicht viel eingefallen ist. Lediglich 5 Minuten, in der Mitte der zweiten Halbzeit, waren etwas schwächer und erlaubten Gegentore am Kreis. Aber die Mannschaft steht inzwischen sehr stabil und weiß um ihre Fähigkeiten, erneut 10 Torschützen sind ein Beleg für die große Ausgeglichenheit im Team. Mit dem Halbzeitstand von 6:12 und dem Endergebnis von 23: 14 können wir sehr zufrieden sein. Der zweite Tabellenplatz ist vorerst sicher und nun können wir uns auf den nächsten schweren Gegner, Wacker Osterwald, vorbereiten.

1.Damen vs Sehnde 27:17

Leider haben die mahnenden Worte unter der Woche und vor dem Spiel nicht viel bewirkt. Gegen Sehnde haben wir wohl eine unserer schlechtesten Leistungen, in dieser Saison, abgeliefert und dennoch verdient gewonnen. Natürlich sind unsere Ansprüche an uns selbst gewachsen, aber das war wirklich nicht gut. Viele Schwächen in der Offensive, eine mangelhafte Abstimmung in der Abwehr und das insgesamt langsame Spiel war nicht schön anzusehen. Gut ist, dass wir in den letzten 15 Minuten ein Team gefunden haben, das unsere Stärken wieder auf den Platz brachte. Auch diese Spiele müssen gespielt und gewonnen werden und so war die erstaunliche und intensive Unterstützung der Zuschauer wieder wichtig für uns. Der Halbzeitstand von 12:7, sowie der Endstand von 27:17, klingen zwar deutlich, doch gegen diesen Gegner hätten wir unser Torverhältnis verbessern können, bzw. müssen.

1.Damen vs HSC 19:19

In der absoluten Spitzenpartie beim HSC II haben wir, als Aufsteiger, sicherlich ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Die Mädels haben sich leider vor dem Spiel zu viele Gedanken über die vom HSC genutzten Haftmittel gemacht und sind entsprechend verunsichert in das Spiel gestartet. Viele leichte Fehler durch ungenaue Pässe, Fangfehler und eine erste Hektik im Spielaufbau waren die Folge. Ein Zwischenstand von 2 : 6 nach etwa 16 Minuten war die Folge. Ein Timeout und klare Worte machten plötzlich die Köpfe der Spielerinnen frei, das Selbstvertrauen kam zurück und das Team konnte den Rückstand bis zur Pause auf ein Tor (8:9) verkürzen.

Weiterlesen...

1.Damen vs Hänigsen 33:22

In den letzten beiden Wochen konnten wir uns ganz gezielt auf dieses Spiel vorbereiten und haben im Training einiges für diese Partie vorbereitet. Um es vorwegzunehmen, der Plan ging auf. Wir sind nach einer noch relativ ausgeglichenen 1. Halbzeit mit 14:12 in die Pause gegangen und haben die noch vorhandenen Fehler in unserem Spiel angesprochen. Einfache Tore der gegnerischen Mittelspielerinnen, praktisch aus dem Stand, haben es nicht zugelassen eine sichere Führung herauszuspielen. In der zweiten Halbzeit passte dann jedoch alles und wir konnten das Tempo hoch halten und die Gegnerinnen zu vielen leichten Fehlern zwingen.

Weiterlesen...

1.Damen vs Barsinghausen 23:22

Mit Basche hat sich heute eine kampfstarke und mit erfahrenen Spielerinnen besetzte Mannschaft vorgestellt. Eigentlich wollten wir den Schwung der letzten Spiel mitnehmen, aber der Gegner hat dieses nicht ermöglich. Die ruhig und sicher vorgetragenen Angriffe der Barsinghäuser Damen haben das Tempo sehr aus dem Spiel genommen und unsere junge Mannschaft konnte damit nicht so recht umgehen. Wir sind zwar mit einer 12:11 Führung in die Pause gegangen, haben aber in der zweite Hälfte lange Zeit nicht zu unserem Spiel gefunden. Erst nach einem Team-Time-Out und klärenden Worten, bei einem Spielstand von 14:18 für Barsinghausen, ging ein Ruck durch das Team. Angetrieben von der unglaublich kämpfenden Lisa war jedoch der Zusammenhalt im Abwehrverbund plötzlich wieder da. Kein Ball wurde mehr verloren gegeben und wir konnten durch unermüdliches, schnelles Spiel die erste Führung in der zweiten Halbzeit erreichen. 20 Sekunden vor Schluss (!) und habe diese dann glücklich verteidigt. Ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg, in dem Lena ihr erstes Tor für die 1. Damen werfen konnte.

1.Damen vs Mellendorf 35:24

Wir haben heute die beste Saisonleistung, über 60 Minuten, gebracht. Von Beginn an wurde hellwach in der Abwehr gearbeitet und sehr druckvoll und schnell im Angriff agiert. Ein 3:0 aus unserer Sicht war nach 2:30 Minuten erreicht und eigentlich war da zu erkennen, das heute etwas ging. Über 10:4 und 12:10, ging es mit 17:11 in die Pause. Jule als starker Rückhalt im Tor und wiederum 9 Torschützen (!) zeigten eine sehr ausgeglichene Leistung. Hervorzuheben wäre die wenigen Fehler im Tempogegenstoß und das hervorragende Zusammenspiel mit dem Kreis, Jessi und Jacky waren einfach sehr gut. Der Endstand von 35:24 war vielleicht etwas hoch, aber auch nach Ansicht der Gastgeber völlig verdient.