TuS Aktuell:

Wegen Reparaturarbeiten ist die Sporthalle der Albrecht-Dürer-Schule (Ebelingstr.) bis 21.10. geschlossen! Ausweich-Zeiten erfahren Sie bei der Üb-Leitung oder in der Geschäftsstelle!

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1.Damen vs Auhagen 21:23

Gegen Auhagen hatten wir einen guten Start. Eine ständige Führung bis zum 11:9, dem Pausenstand, war schon eine gute Sache. Mit ruhigem und geduldigem Spiel, hatten wir die Partie eigentlich im Griff. Die Pausenansprache war auch in dem Sinn "Macht weiter so. habt Geduld und nutzt eure Chancen" geführt. Leider kam trotz Ballbesitz, aufgrund einfacher technischer Fehler, der schnelle Ausgleich von Auhagen zum 11.11. Dann folgte der 13:15 Rückstand und eine gewisse Ratlosigkeit über die enorme Fehlerquote. Obwohl es noch das Eine oder Andere aufbäumen gab, eine 16.15 Führung. oder das 20:19 kurz vor Ende der Spielzeit, kehrte keine Ruhe ein und die mangelnde Durchschlagskraft im Angriff und ein unentschlossenes Handeln in der Abwehr führten zur logischen Niederlage von 21:23.

1.Damen vs HSC 25:27

Nach einer guten Trainingswoche und dem Gedanken an ein eigentlich gutes Spiel gegen Großenheidorn sind wir zum heutigen Spiel gegen den HSC angereist.

Der Kader war vollzählig, die Stimmung gut und der Start in die Begegnung nicht unbedingt schlecht. Schiedsrichter, die die recht harte Abwehrarbeit der Gegener schon früh konsequent bestraften und auch eine geringe Fehlerquote stimmten allen Beteiligten optimistisch. Eine 4.2 Führung konnte nicht lange gehalten werden, aber der HSC konnte sich auch nicht absetzten. Bis zum 9:10, aus unserer Sicht, war die Partie ausgeglichen und alles schien wie immer in den letzten Begegnungen gegen diesen Gegner zu laufen, eine knappe Begegnung bis zum Abpfiff. Doch dann entwickelte es sich dramatisch anders, wir hatten einen unglaublichen Riß in unserem, Spiel und haben unfassbar viele leichte Fehler gemacht und den HSC zu einfachen Toren eingeladen.

Weiterlesen...

1.Damen vs Großenheidorn 21:26

Der Punktestand von 0:4 nach den ersten beiden Punktspielen ist nicht gerade unerwartet, aber heute wäre eine Übrerraschung möglich gewesen. Gegen eine starke Großenheidorner Mannschaft konnten wir über 50 Minuten bestehen und haben ein Spiel auf Augenhöhe geboten. lediglich in den letzten 10 Minuten waren wir im Torabschluß nicht mehr zwingend genug und haben reihenweise gute Möglichkeiten vergeben. Der Endstand von 21:26 (HZ 14:14) ist daher sicherlich etwas zu deutlich ausgefallen, zumal Großenheidorn in den letzten Minuten unsere Abspielfehler, aufgrund einer hohen Risikobereitschaft in der Schlußphase, zu einfachen Toren nutzen konnte.

Weiterlesen...

1.Damen vs Altwarmbüchen 21:31

Im ersten Spiel gegen den letztjährigen Meister war nichts zu holen. Einer ausgesprochen schlechten Anfangsphase, die auch von AWB nicht gut gestaltet wurde, sonst hätten wir schon nach 20 Minuten entscheidend zurückgelegen, folge eine gute Schlussphase bis zur Pause. Der ständige Rückstand über 1:5, 4;7 bis zum 5:11 war jederzeit verdient und berechtigt. Allerdings steckte die Mannschaft nicht auf und konnte mit einem 10 minütigem Zwischenspiel das Halbzeitergebnis von 8:11 erreichen. Wer dachte, das dieses Sicherheit für die Mannschaft gibt und verbunden mit der Pausenansprache und dem unbedingten Hinweis auf die Vermeidung von leichten Fehlern, als zusätzliche Richtschnur für eine bessere 2. HZ gelten könnte, wurde enttäuscht.

Weiterlesen...

1. Damen beinm HVN Pokal

Spiel 1 gegen Nord Schaumburg als richtungsweisend zu bewerten wäre sicher vermessen. Aber wir haben es verstanden den Ball häufig gut laufen zu lassen und den Abwehrverbund im Laufe des Spieles zu verbessern. Aufgrund der mangelhaften Vorbereitung, ein Angriffsspiel wurde praktisch nicht geübt, hatten wir grosse Bedenken, auch die schlechten Resultate aus den Vorbereitungsspielen waren nicht gerade ermutigend.Aber es lief deutlich besser, 11 Torschützen gegen Nord Schaumburg waren schon sehr stark! Durch den Sieg mit 22:21 Toren kamen wir sogar in den Genuß eines zweiten Spieles gegen unseren Mitaufsteiger HSC 2.

Weiterlesen...

1.Damen Kaderupdate

Bei der ersten Damen können wir erfreulicherweise Neuzugänge begrüßen! Für das Tor kömmen Nora Faust und Lisa Schulte, für den Rückraum Lena Bein, Pia Budde und Jana Keller und für die Rechtsaußenposition Antje Hartleben ins Team. Wir freuen uns sehr über diese, durchweg netten und symphatischen Mädels und die damit entstehenden neuen Möglichkeiten für unser Handballspiel. Alle haben Erfahrungen in der Landesliga sammeln können und heben unseren Altersschnitt etwas an. Beides wirkt sich hoffentlich in der bevorstehenden Premierensaison in der Landesliga positiv aus! Schade ist der Weggang von Naemi zu Germania List. Aber verständlich ist ihr Wunsch den Einstieg in die Oberliga zu versuchen. Wir glauben, dass sie sich die richtige Mannschaft ausgesucht hat und wünschen dort alles Gute!

Aufstieg in die Landesliga

Aufstieg in die Landesliga! Ein Durchmarsch durch die Regionsoberliag ist wohl keine Selbstverständlichkeit, die Mädels haben aber eine tolle Leistung gebracht und die Chance genutzt:

Wieder haben die Nerven eine große Rolle gespielt und und das Spiel unserer Mädels geprägt. Enorm viele, leichte technische Fehler und etwas Pech im Abschluss, haben für unnötige Spannung im Spiel gesorgt. Emmerthal hatte wieder nur einen sehr kleinen Kader zur Verfügung und dieser hat sich beachtlich gut verkauft! Sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Halbzeit gab es jeweils einen Rückstand von 5 Toren für uns!!! Aber auch der vielleicht etwas kritische Rückstand von 21:17, ca. 8 Minuten vor Schluss, konnte die Damen nicht von Ihrem Weg abbringen, sodaß eine Sieg mit 22:21, also 5 Toren in Folge für Bothfeld gegen Ende des Spieles, möglich war.

Weiterlesen...