TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1. Damen vs. HSG Badenstedt ll

TuS Bothfeld : HSG Badenstedt 2
30: 33

Am Samstagabend trafen wir auf den Erstplatzierten Hannover-Badenstedt ǀǀ. Der Beginn des Spiels war vielversprechend. Zügig und mit mächtig Elan starteten wir in die erste Halbzeit. Dabei wurden viele schnelle Tore erzielt und die Chancen gut verwertet. In der Abwehr wurde endlich mal zugepackt und es wurde gut zugeschoben, so Nata.

Weiterlesen...

1.Damen vs Rohrsen 23:37

MTV Rohrsen : TuS Bothfeld 37:26 (17:11)

Nachdem wir uns am Donnerstagabend zur Videoanalyse getroffen hatten und Fehler in der Abwehr und Angriff verdeutlicht hatten, ging es motiviert und pünktlich zum dritten Auswärtsspiel in Folge nach Hameln zum MTV Rohrsen.

Im Hinspiel hatten wir eine deutliche „Klatsche“ erlitten und aufgrund eines Vorspielberichts wussten wir auch schon, dass uns der Gegner nicht mehr Ernst nahm, also was hatten wir zu verlieren. Rohrsen zog direkt, auch aufgrund von diversen Schiedsrichterentscheidungen, auf ein 5:0 davon.

Doch die Körpersprache stimme heute und man spielte sich seine Tore weiterhin heraus. Vor allem nahmen sich unsere Rückraumspielerinnen wieder mehr Würfe und auch wenn nicht alle verwandelt wurden, wurde weiter gekämpft.

Weiterlesen...

1.Damen vs Auhagen 15:22

MTV Auhagen : TuS Bothfeld 22:15 (14:8)

Es sollte auch diesmal nicht sein...

Es regnete, man kam nicht pünktlich vom Treffpunkt los und dann schien die Motivation schon vor dem Spiel im Keller zu sein.

Die ersten 15 Minuten wurden komplett verschlafen und somit konnte sich Auhagen immer auf einen mind. 5 Torevorsprung absetzen, der auch bis zur Halbzeit nicht mehr eingeholt werden konnte. Dabei schafften wir es, wie auch schon im Hinspiel, nicht die gegnerische Rückraum Linke festzumachen, die ganz klar Spielmacherin war.

Mit einem 14:8 ging es in die Pause.

Weiterlesen...

1.Damen vs HSC 25:25

TuS Bothfeld - Hannoverscher SC II
25:25 (13:13) Die Spiele gegen den HSC II waren immer hart umkäpft und auch diesmal sollte es ein Kopf an Kopf Rennen werden, denn beide Mannschaften brauchen unbedingt Punkte. Bis zum 5:6 für den HSC war das Spiel sehr ausgeglichen. Dann zog der HSC auf ein 5:9 davon. Doch wir konterten und glichen in Folge und ohne Gegentor auf ein 9:9 aus. Diesmal standen wir Selbstbewusst auf der Platte und zeigten, dass man uns nicht abeschreiben sollte. Die Lücken wurden immer öfter vom Rückraum genutzt, um zu einfachen Toren zu gelangen und so ging man mit einem 13:13 in die Halbzeitpause. Mental gestärkt ging es zurück auf die Platte, hier war noch nichts verloren. Und so kam die erste Führung mit 15:14 zustande, die dann leider promt wieder abgegeben wurde. Dann ging es munter weiter, wobei die Schiedsrichter zum Teil den Kampf zwischen den Mannschaften noch unglücklich verstärkten und auf beiden Seiten Kopfschütteln hervorriefen. Wir konnten nochmals bei einem Stand von 23:22 in Führung gehen, wobei auch hier wieder der HSC mit zwei Treffern in Folge konterte. Bei noch eineinhalb zu spielenden Minuten hieß es 24:25 für unsere Gegner und promt bekamen wir noch einen Siebenmeter zugestanden, der souverän von Pia verwandelt wurde. Ausgleich, noch eine Minute zu spielen, der Gegner mit einer Zeitstrafe im Angriff, das letzte Timeout und klare Ansagen vom Trainer. Das Spiel wurde wieder angepfiffen und mit einer starken Abwehrleistung zwangen wir den HSC zum Wurf. Kein Tor, noch 15 Sekunden und der Versuch zum Tempogegenstoß. Doch auch diesmal blieb es bei einem Unentschieden, denn die Zeit reichte nicht mehr aus, um für ein Siegtor zu sorgen und so beendeten wir das Spiel mit einem 25:25. Wir möchten uns wieder bei unseren Zuschauern bedanken, die dieses Mal wieder besonders mitfgefiebert haben. Anschließend ging es mit unserer 1.Herrenmannschaft zum Italiener und es wurde das recht erfolgreiche TuS Wochenende und der EM-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gefeiert.   Die nächste Partie steht am kommenden Sonntag um 17h beim MTV Großenheidorn im „Am Bahnhof 14 ,31515 Wunstorf“ an.

1. Damen vs Altwarmbüchen 21:32

TuS Bothfeld : TuS Altwarmbüchen
21:32 (9:18)

 

Diesmal durften wir unser Heimspiel im Roderbruch gegen den Tus Altwarmbüchen austragen.

Im Hinspiel konnten wir damals zumindest die erste Halbzeit sehr spannend gestalten und Altwarmbüchen musste sich ernsthaft etwas für Ihren Sieg einfallen lassen.

Auch konnten wir diesmal in den ersten 20 Minuten auf Augenhöhe mitspielen und keine Mannschaft konnte sich sicher absetzen.

Doch dann wurde die Torfrau in frei gelaufenen Tempogegenstößen abgeworfen und auch sonst wurden freie Würfe an den Pfosten, die Latte oder neben das Tor geworfen. Das Vertrauen in das eigene Können wurde dadurch immer kleiner und Altwarmbüchen konnte sich am Ende der ersten Halbzeit auf ein 9:18 absetzen.

Weiterlesen...

1.Damen vs Barsinghausen 15:28

1.Damen TuS Bothfeld : HV Barsinghausen

Der erste Gegner im neuen Jahr war der HV Barsinghausen, der sich bis dato im besseren Mittelfeld der Tabelle platzieren konnte.

Nach dem Anpfiff konnte Barsinghausen mit 0:1 in Führung gehen und zog sogleich auf ein 1:4 davon.

Die Absprachen stimmten noch nicht ganz, dennoch kämpfte man sich auf ein 3:5 heran.

Wenn man in der Abwehr erfolgreich um den Ball kämpfte, so wollte dieser heute nicht ins Tor, egal ob ein Abpraller oder ein nicht gefangener Ball, jeder kleine Fehler wurde sofort mit einem Gegentor bestraft.

Weiterlesen...

1.Damen vs Hildesheim 29:27

In einer Anfangs sehr ausgeglichenen Begegnung, konnte sich weder DJK BW Hildesheim noch unser Team richtig durchsetzten. Zwar haben wir fast durchgehend zurück gelegen, aber der Spielstand war eng. So sind wir mit einem 2 Tore Rückstand in die Pause gegangen (14:16). Und diese Pause war wichtig! Eine sehr konzentrierte und selbstkritische Mannschaft hat die Fehler selbst erkannt und gemeinsam wurde ein Weg zur Änderung unseres Spieles festgelegt.

Weiterlesen...