TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1.Damen vs Herrenhausen 31:20

Neues Jahr, neues Glück!

Am gestrigen Sonntag traten wir auswärts bei der Vertretung aus Herrenhausen/Stöcken an und begannen damit die Rückrunde der laufenden Saison.

Im Hinspiel konnten wir mit einem 31:20 überzeugen und hatten nach zuletzt einigen glücklosen Partien zum Ende des Jahres 2018 den Wunsch, es diesmal wieder besser zu machen.

Gemäß unseren guten Vorsätzen starteten wir mit viel Schwung und noch mehr Konzentration ins Spiel, erwischten die Gastgeberinnen auf dem falschen Fuß und konnten uns schnell mit 4:0 bis hin zu 9:4 Mitte der ersten Hälfte absetzen. Besonders Lisa Oesker spielte in dieser Zeit sehr stark auf und verwandelte von rechts aussen eiskalt.

Die HSGler stellten sich dann etwas besser auf unser Spiel ein und hielten zumindest bis zum Ende des ersten Durchgangs die Distanz an Toren im Rahmen, so dass es mit 16:12 für Bothfeld in die Kabinen ging.

Weiterlesen...

3.Damen vs Hänigsen 18:24

3. Damen - TSV Friesen Hänigsen II 18:24 (Halbzeit 8:10)

So früh am Wochenende haben die 3. Damen wohl zum letzten Mal in der Jugend zum Punktspiel auf der Platte gestanden! Punkt 14:00 Uhr am Samstagnachmittag war Anpfiff gegen den Tabellendritten aus Hänigsen. Das gesamte Spiel lässt sich in Drittel aufteilen: Im ersten Drittel war es ein ausgeglichenes Kräftemessen mit temporären Vorteilen mal auf der einen, mal auf der anderen Seite. Im zweiten Drittel, das sich auch über die Halbzeit erstreckte, drehten die Gastgeberinnen auf und erspielten sich vor allem durch Tempogegenstöße einen Neun-Tore-Vorsprung.

Weiterlesen...

3.Damen vs Vinnhorst 28:18

Bericht 3. Damen TuS Bothfeld III : TuS Vinnhorst II Regionsklasse St.2

Die 3. Damen traf mit voller Bank zum Ausklang des Wochenendes zu Hause auf die 2. Damen von TuS Vinnhorst, das Tabellenschlußlicht. Die relativ junge Mannschaft des Gegners überraschte in den ersten Minuten mit einigen gezielten Treffern aus dem Rückraum, so dass wir erst nach Umstellung unserer mutigen 5:1 Abwehr auf 6:0 in der 14. Minuten den Ausgleich zum 4:4 erzielen konnten. Anschließend funktionierte das Tempospiel, das wir uns von vornherein vorgenommen hatten. In der gut organisierten  Abwehr gelangen Balleroberungen und nach gehaltenen Würfen wurde  der Ball bei Tempogegenangriffen und 2. Wellen konsequent über 2 oder 3 Stationen nach vorne getragen und „versenkt“. Die Gegner hatten nur zwei Auswechselspieler auf der Bank und konnten das Tempo nicht mehr mitgehen.

Weiterlesen...

3.Damen vs 4.Damen 10:19

Tus Bothfeld IV - 3. Damen 19:10 (Halbzeit 8:5)

Nehmen wir es gleich vorweg: Vereinsderbys machen einfach keinen Spaß. Und so war der Anfang des Matches auch von Nervosität auf beiden Seiten geprägt: Der Ball landete weitaus häufiger am Torgestänge als im Netz. Etwas mehr Fortune hatten in dieser Phase noch die 3. Damen, die durch zwei Tore von Sonja in Führung gehen konnten. Dass der Ausgleich zum 2:2 erst in der 14. Minute fiel, zeigt schon, dass die Konzentration eher in den Abwehrreihen lag.

Schon zum Ende der 1. Halbzeit, spätestens aber im zweiten Durchgang hatte die Vierte dann alle Anlaufschwierigkeiten abgeschüttelt. Ein ums andere Mal konnte sie ihre Angriffe erfolgreich durchbringen, oder war nur auf Kosten eines Strafwurfs zu stoppen. Während sie mit diesem Erfolg ihre Tabellenführung festigen konnte, rutschten die 3. Damen mit der 3. Niederlage in Folge in die untere Tabellenhälfte.

Es spielten und trafen: Caro, Sonja* - Maren, Bettina, Sonja G. (5), Meli, Miri, Katha (1), Andrea, Anja (2), Sina (1), Trixi (1).

Es coachte: Stephan

3.Damen vs Germania 16:22

3. Damen - SC Germania List III 16:22 (Halbzeit 9:11)

Nach fast zweimonatiger Spielpause konnten die 3. Damen leider nicht nahtlos an den erfolgreichen Saisonauftakt mit zwei Siegen und einer äußerst knappen Niederlage anknüpfen. Gegen die Damen vom SC Germania List lief man durchweg einem Rückstand hinterher. Dabei konnten die Bothfelderinnen mit dem eigenen Angriff durchaus zufrieden sein, sieht man mal von den vielen Pfostentreffern ab. Besondere Genugtuung bereiteten dabei natürlich erfolgreich ausgespielte Spielzüge, die in dieser Saison viel sicherer und selbstbewusster vorgetragen werden. Probleme taten sich vielmehr in der Abwehr auf. Hier gelang es einfach nicht, die scharfen und platzierten Torwürfe aus dem Rückraum zu unterbinden, die dann ein ums andere Mal im eigenen Kasten einschlugen.

Weiterlesen...

3.Damen vs Sarstedt 29:30

3. Damen – TKJ Sarstedt II 29:30
(Halbzeitstand 12:14)

In das späte Samstagabendspiel gegen die „zweite“ Damenmannschaft des TKJ Sarstedt gingen man mit einem Hauch von Unsicherheit. Zum einen mit der eigenen Physis. Für viele Spielerinnen hatte das Wochenende schon mit körperlich anspruchsvollen Tätigkeiten begonnen. Unter anderem waren keine 24 Stunde vorher Sonja*, Andrea, Ute, Anja und Sonja im Sportscheck Nachtlauf über die 5 bzw. 10 km Distanz gestartet. Zum anderen war der Gegner auch immer eine Wundertüte. Da sie gern ihr zweite Mannschaft wenn verfügbar mit Spielerinnen aus dem A-Jugend-Landesligateam bzw. aus ihrer ersten Mannschaft ergänzen, weiß man nie, auf wen man so trifft.

Weiterlesen...

3.Damen vs Langenhagen 23:20

HSG Langenhagen II – 3. Damen 20:23
Halbzeitstand: 10:12

Ach, der Segen eines vollbesetzten Kaders! Wieder konnten die 3. Damen den Spielberichtsbogen bis auf den letzten Platz ausfüllen und so mit einem physischen wie mentalen Vorteil in die Partie gegen die zweite Mannschaft der HSG Langenhagen auflaufen.

Obwohl die 3. Damen von den Berichten des ersten Spieltags vor einer torgefährlichen Rückraumspielerin der Gastgeberinnen gewarnt waren, gerieten sie zu Beginn der Partie genau aufgrund dieser Gegentreffer wiederholt in Rückstand. Dann stellte sich die Abwehr aber besser darauf ein und schränkte den Aktionsradius dieser Spielerin durch eine konsequente Manndeckung zwar nicht komplett, aber doch ausreichend ein. Nach einer Viertelstunde konnten die Bothfelderinnen dann selbst erstmalig in Führung gehen. Hier kam schließlich der genannte Vorteil der (zahlenmäßig) vollen Bank zum Tragen: Da niemand zu sehr mit den Kräften haushalten musste, wurde fast die gesamte Partie über auf Tempo gespielt.

Weiterlesen...