TuS Aktuell:

Trainingsplan Herbst online (Stand 22.11.)

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

2.mC vs Empelde 35:20

Keine Überraschung im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten 

TuS Bothfeld siegt 20:35 im Auswärtsspiel gegen den TuS Empelde

Der TuS Empelde ging schnell mit 1:0 in Führung, was zugleich die erste und letzte Führung des TuS Empelde in diesem Spiel war. Anschließend spielte der Tabellenführer durch seine mannschaftliche Geschlossenheit souverän den Sieg heraus. Schnell führten die Bothfelder in der 7 Minute schon mit 1:7 und ließen dann auch nichts mehr anbrennen, so dass gut durchgewechselt werden konnte. Über ein 5:14 in der 15 Minute ging es dann mit einem Spielstand von 9:19 in die Halbzeitpause. 

Auch nach der Pause liefen die Kombinationen im Angriff gut und sicher und vor allem die Abwehr machte einen sehr guten Job, so dass die Bothfelder immer wieder über die erste und zweite Welle zu leichten Toren kamen. Schon in der 28.Minute führt man deutlich mit 12 Toren (23:11).

Zwischen der 30. und 40. Minute kam noch mal etwas Hektik auf als man knapp 2 Minuten in einer 4:6 Unterzahl überstehen musste. Nach der Auszeit ging es aber konzentriert weiter und der Gegner kam nie auf mehr als 8 Tore heran. 

Letztendlich endete das Spie mit 20:35 für den TuS Botheld auch in der Höhe verdient. Hervorzuheben sind diesmal die gute Chancenverwertung - dann kann man auch mal hoch gewinnen- sowie die Abwehrleistung inklusive Torhüter.  

12:0 Punkte nach 6 Spielen war nicht unbedingt zu erwarten gewesen am Anfang der Saison, aber die Jungs scheinen langsam zu begreifen, dass Trainingsschweiss sich auch in Erfolge ummünzen lässt. Jetzt noch ein Sieg gegen Anderten und man ist Herbstmeister. 

Das Spiel steigt am Sonntag 17.12. um 1520h in der Eisteichhalle. 

TW: Mundry Nicolas,Linus Lange Feld:Linus Ehlers (6) Finn Ochotta, Maik Weihusen (5), Magnus Stolze (2) Alvaro Heller, Ben Kracht (1), Marten Drewer (3), Jasper Horschler (7/1) Niilo Pfeiffer (6/2), Niklas Krüger (5), Marco Mistretta, Trainer: Eyk Pfeiffer, Sven Ochotta